Reptilien / Vögel

Schlangen, Schildkröten und Echsen haben eine faszinierende Vielfalt. 

Täglich kann man die Evolution an lebenden Beispielen nachvollziehen.
Von den Echsen, über den Vogel, bis hin zum kleinen Säugetier und jedes Tier stellt eine neue Herausforderung dar. Für eine Therapie ist das Grundverständnis besonders wichtig – wie Echsen atmen, wie die Nasennebenhöhlen beim Vogel aufgebaut sind oder wie der Verdauungstrakt einer Schlange funktioniert.
In den letzten 10 Jahren hat das tiermedizinische Wissen über die Behandlung von exotischen Spezies zugenommen. So wissen wir heute mehr über anatomische und physiologische Besonderheiten, können Laborbefunde, Röntgenaufnahmen etc. besser auswerten.

Zur nächsten Seite